ÜBER MICH


 Nach einem voll mit Familie und Beruf ausgefülltem Leben, kann ich mich nun, seit ein Paar  Jahren, meinen nicht erfüllten und zurückgesetzten  kunsthandwerklichen Interessen widmen.

Hier plaudere ich ein Bisschen aus meinem Lebensbuch:

  • Kapitel I.  In der schönen und kreativen Stadt Barcelona, bin ich als erstes Kind aus der Liebe und Ehe meines katalanischen Arzt-Vaters zu meiner auslandsschweizerischen Mutter geboren und bis zum 16-ten Lebensjahr aufgewachsen. Schon als kleines Mädchen im Kindergarten wurde ich in die Klöppelwelt eingeweiht und besuchte  regelmässig nebst der Schule, die Kurse über Silber- und Emailschmuck in der Escuela Superior de Bellas Artes  Massana  in Barcelona.Wahrscheinlich spielen hier die Gene eine grosse Rolle. Denn, sowohl meine mütterliche Grossmutter Renée Moreau de Maes aus Belgien, wie auch die Schwester meines Vaters Tia Maria Riera Canudas  aus Katalonien waren Klöpplerinnen und kunsthandwerklich sehr begabt.
  • Kapitel II. -Im Jahre 1960 sind meine Eltern, meine drei Brüder, unser Englisch-Setter Pum und ich nach Zürich umgezogen und hier, haben wir alle unsere Ausbildung beendet.
  • Kapitel III. -Im Jahre 1965 habe ich geheiratet und meine Ehe, unsere drei wunderbaren Töchter und unsere zwei Englisch-Setter Chico & Jet sehr genossen.
  • Kapitel IV. -Im Jahre 1977 nach meiner Scheidung habe ich nebst der Erziehung meiner Töchter und dem Beruf (Personalwesen), sowie die Weiterbildung in Graphologie, immer noch keine Zeit gefunden um meinen versteckten Silber-Wünschen  nachzugehen.
  • Kapitel V. -Im Jahre 1989 nachdem meine Töchter alle volljährig waren und ihre eigene Wege einschlugen, habe ich einen wunderbaren Mann getroffen und lieben gelernt, dann ihn 1990 geheiratet, aber leider wurde dieser Traum mir schon nach einem Jahr durch einen Unfall genommen.
  • Kapitel VI. -Zum Tapetenwechsel entschlossen, bin ich dann mit unserem Berner Niederlaufhund Chico nach Ibiza gereist und habe mich dort in einem kleinen Haus niedergelassen. Nach etwa einem Jahr,  habe ich meinen heutigen Lebenspartner kennen- und lieben- gelernt. Gemeinsam haben wir uns dentschlossen einann  Restaurant im Yachthafen von Sta. Eulalia del Rio zu kaufen und selbst auszubauen. Während 12 Jahren haben wir Doña Ana erfolgreich geführt. Wir haben diese Zeit, als schöne aber sehr zeitaufwändige und strenge Tätigkeit empfunden.Auf der Insel habe ich ab und zu getöpfert, Fächer gemalt und in andere handwerkliche Tätigkeiten geübt.
  • Kapitel VII. Nach dem Verkauf  des Restaurants, bin ich in Begleitung meines Lebenspartners Peter und meiner alten Cocker-Hündin Cuca  in die Schweiz zurückgekehrt.Wir haben unser Haus an der Matte in Gams fast gänzlich selber renoviert und er hat mir ein wunderschönes Atelier  nach meinen Wünschen installiert.Hier stelle ich meine Schmuckstücke aus Silber, Fimo, Glas, etc. her, klöpple mit Silberdraht und bemale meine Fächer.
  • Nun bis hier geht mein Lebensbuch. Wie viele Kapitel kommen noch? ...Das Schicksal wird es zeigen!!   
  • Das VII. verflixte Kapitel hat mir viel Glück gebracht. Ich habe es geschafft mich gemeinsam mit meinem Lebenspartner und meiner jungen Hündin Chupita in meinem geliebten Rheintal (dank meiner Ferienaufenthalte als Kind bei meinem schweizerischen Grossvater, der in Schaan lebte) niederzulassen.


  • Jetzt fühlen wir uns hier sehr wohl und beide begleiten mich, an den Art Clay Silber-Kursen an denen
  •  ich bei der Migros-Klubschule in  Arbon und zuhause lehre.


  • Am jährlichen Kunsthandwerkmarkt in Schaan, Liechtenstein präsentiere ich meine
  • neuen  Art- Clay-Silber-Kreationen,
  • meine geklöppelten Silberdrahtschmuckstücke,
  • meine handbemalten Fächer und
  • meine Glass-Fusing Deko-Unikate, wie Sushi Sets, spezielle Tapas Teller und weitere...Ideen...
  • Ich habe diverse Kurse in Klöppeln  im Schwarzwald, Erzgebirge, Leipzig, DE, Grado, IT, Le Puy, FR, absolviert und last but not least nehme ich jeden Winter in FANAS(Prättigau) wöchentlich an einem Kurs teil,  um immer wieder was Neues zu lernen.
  • Auch in ArtClaySilver bin ich nicht  zu kurz getreten, denn ich habe mehrere Kurse in der Schweiz, Italien, Frankreich und U.S.A besucht und habe erfolgreich die ACS-Silver-Ausbildungen Level I und Level II und schlussendlich auch den SENIOR-INSTRUCTOR absolviert.


  • Meine Hobbys: Sprachen - Kochen - Golf - Lesen in Originalsprache - Digitale Welt


 

 


 
 
 

                    all-of-art.li         

  Site Map